SC EMPOR
Mörsdorf e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 24.ST (2006/2007)

SC Empor   FC Thüringen Jena II
SC Empor 0 : 2 FC Thüringen Jena II
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   24.ST   ::   19.05.2007 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Tino Peißker, Florian Graumüller

Zuschauer

31

Torfolge

0:1 (50.min) - FC Thüringen Jena II
0:2 (75.min) - FC Thüringen Jena II

SC Empor Mörsdorf - FC Thüringen Jena II 0:2 (0:0)

Thüringen Jena II gewann in Mörsdorf 2:0 und konnte nach dem Spiel die Aufstiegsshirts überstreifen. Herzlichen Glückwunsch nach Jena. Ihr ward die gesamte Saison vorn dabei und habt Euch den Aufstieg verdient! In den letzten Jahren haben die Aufsteiger in der Kreisoberliga gut mitgehalten, da sieht es doch auch gut aus für Euch, oder...?
Am Samstag war auch vom Aufsteiger weitestgehend nur Kreisliga-Fußball zu sehen. In der ersten halben Stunde lief spielerisch kaum etwas bei den Jenaern zusammen. Unsicherheiten in der Abwehr, hohe Bälle und Fehler im Spielaufbau ließen den Gastgeber, der in dieser Zeit seine besten Aktionen hatte immer wieder vor das Tor der Gäste kommen. Den Mörsdorfern gelangen in diesem Spielabschnitt gute Ballstaffetten und Spielzüge, ein Tor jedoch nicht. Wieder einmal fehlte der letzte Biß, um im Strafraum zum Erfolg zu kommen. In dieser Zone war man einfach auch diesmal nicht körperlich präsent genug, um die gegnerische Abwehr zu überwinden. Nach einer halben Stunde kamen auch die Jenaer besser ins Spiel, Mörsdorf war nicht mehr so geschlossen und konstruktiv, auch in der Abwehr wurde gelegentlich die Ordnung verloren. M. Groksch, erneut in bestechender Form, mußte da schon sein Können aufbieten um den Rückstand zu verhindern. In der zweiten Halbzeit konnte der SC nicht mehr an die Anfangsphase anknüpfen. Ein Fehler in der Vorwärtsbewegung brachte die Gäste freistehend vor M. Groksch zum Schuß und es stand 1:0. Ein ähnlicher Fehler schenkte den Gästen das 2:0 und damit war alles gegessen. Bemühen und Einsatz war der Mörsdorfer Mannschaft nicht abzusprechen. Das reichte aber nicht, um die immer wieder mit Kontern aussichtsreich vor das Mörsdorfer Tor kommenden Jenaer zu gefährden.
Was bleibt noch zu sagen? Wieder einmal mußten im Vergleich zur Vorwoche drei Veränderungen in der Mannschaft vorgenommen werden, so ist Konstanz Fehlanzeige. "Willi" Willner machte seit langem mal wieder ein Spiel in der Ersten und bleibt hoffentlich "am Ball". Schiedsrichter Roselt leitete sicher und souverän.

Schiedsrichter: H. Roselt (Löberschütz)